Damals wie Heute: Jetzt auch Glühbirnen im Rathaus

Willkommen, meine Damen und Herren. Bitte anschnallen - es geht für uns heute zurück zum 1. April 1969. Die Bordlektüre? Natürlich der Wolnzacher Anzeiger! Die Themen? Diesel und Energiewende! Es grüßt Ihr Captain Schlaubär.

Lisa Schwarzmüller
Feature von Lisa Schwarzmüller, April 1, 2019
Neue Computer für Finanzverwaltung: Zwei Rechenzentren in München!

Digitalize it! Was heute in jedem guten CSU-Polit-Remix nicht fehlen darf, war schon auf den Parteiprogramm-Schallplatten der 60er Jahre der Schlager schlecht hin. „Bayern hat in der Elektronik den Anschluss nicht versäumt“, schrieb der Reporter des Wolnzacher Anzeigers voller Stolz. Im Rechenzentrum der Steuerverwaltung beim Zentralfinanzamt in München arbeiteten damals zwei Anlagen mit je 16 000 Kernspeicherstellen. Revolutionär, zukunftsweisend, fortschrittlich.

Wie bei einem Epizentrum breitete sich von München die Welle der Innovation in den kommenden 50 Jahren über ganz Bayern, ganz Deutschland – ja, die ganze Welt aus. So erhielt Medienberichten zufolge Gasseltshausen vor einer Woche die erste zentrale, genderneutrale Steckdose der ganzen Hallertau, in der sich Bürger nun mithilfe von Wünschelruten Strom nach Hause holen können. Und auch in der Landkreishauptstadt Pfaffenhofen geht die Technisierung mit großen Schritten voran. Neben der zentralen Straßenlaterne am Hauptplatz sorgt jetzt eine so genannte Glühbirne im Rathaus auch nach 17 Uhr für erhellende Momente.

Wieder Dampfautos in den USA?

Das Auto ist schuld! Böser, böser Verbrennungsmotor! Ein Geheimnis ist das schon lange nicht mehr, vor 50 Jahren sagte die US-Regierung der verpesteten Luft auf Amerikas Straßen den Kampf an. In einer Resolution verpflichtete sie sich im Jahr 1968 dazu, nur noch Autos mit Abgas-Entgiftung zu kaufen. Auf Dauer sollen Benzin und Diesel ganz der Vergangenheit angehören: Elektro-, Gasturbinen- und Dampfwagen waren die Zukunftstechnologien, die bei den Senatoren und Abgeordneten die Motoren und Köpfe zum Brummen brachten.

 

Absoluter Mumpitz, das weiß heute jedes Kind. Der Verbrennungsmotor ist wichtiger denn je. Erst kürzlich wurde im Bundesverkehrsministerium ein entsprechender Gesetzestext verfasst, wonach Eltern nun schon früh homöopathische Dosen an Diesel in die Babynahrung mischen sollen. Die Hoffnung: Der Körper des Nachwuchses bildet dadurch eine natürliche Resistenz gegen die giftigen Abgase des Treibstoffes. „Seien wir ehrlich, das ist unsere einzige Chance“, erklärte Verkehrsminister Scheuer im Pressegespräch. „Das mit der Energiewende auf der Straße kriegen wir sowieso nicht hin.“

Heute vor 50 Jahren im Kino: Marine Division „Feuerdrache“ und Oswalt Kolles „Deine Frau – das unbekannte Wesen“

Heute im Kino: „Asterix im Gemeinderat“ und „Avengers – Age of Scheuer“