Der Dezember im Kino-Check

Advent Advent, ein Lichtlein ... habt ihr schon genug vom Weihnachtsstress, bevor er überhaupt begonnen hat? Dann ab ins Kino. Wir zeigen euch auch diesen Monat vier Gründe, den Adventssonntagen, Plätzchen, Glühwein und Christkindlmärkten für ein paar Stunden zu entfliehen.

Andreas Binner
Feature von Andreas Binner, November 29, 2019

Auerhaus

Der ewige Kampf der Jugend: Eigentlich ist man ja mehr erwachsen als Kind, trotzdem schreiben die Eltern einem vor, was man zu tun hat. Schrecklich. Die vier Jugendlichen Höppner (Damian Hardnung), Frieder (Max von der Groeben), Vera (Luna Wendler) und Cäcilia (Devrim Lingnau) haben davon die Nase voll und ziehen zusammen in eine Schüler WG. Der schließt sich auch Pauline (Ada Philine Stappenbeck) an – ihres Zeichens eine selbstbekennende Pyromanin. Eine explosive Mischung, doch damit nicht genug, denn Frieder hat keine Lust mehr zu leben.

Sehr schnell befindet sich die Gruppe in einem Auf und Ab zwischen mangelnder Kochkünsten, Haushaltsorganisation und wilden Partys. Der zentrale Konflikt jedoch bleibt die Frage, wie man mit einem Menschen mit Depressionen umgeht, wie man ihn behandelt und wie man ihm dabei helfen kann, sein Leben zu meistern. Bov Bjergs Bestseller der 2015 erschien wurde von Neele Leana Vollmar mit viel Witz und Emotionen umgesetzt und dürfte für Freunde tiefsinniger Deutscher Filme ein kleines Highlight werden.

Kinostart: 5. Dezember 2019

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Die Flüchtlingskrise einmal von der anderen Seite aussehen? Wir Deutschen haben vielerorts vergessen, dass viele von uns schon mal flüchten mussten. So auch die junge Anna Kemper (Riva Krymalowski), die mit ihrer Familie 1933 vor dem erstarkenden Naziregime in die Schweiz flüchten muss. Wenig begeistert davon, all ihre Sachen zurückzulassen – besonders ihr rosa Stoffkaninchen – fällt es Anna nur schwer zu verstehen, wieso ihre Familie in Deutschland plötzlich in Gefahr schwebt. Doch auch in der Schweiz sind sie nicht gerade willkommen, sodass die Reise letztendlich über Paris bis nach London geht.

Regisseurin und Oscarpreisträgerin Caroline Link („Exit Marrakech“, „Nirgendwo in Afrika“) zeigt die Flucht aus dem Blickwinkel eines Kindes. Dabei macht sie sich eine der größten Stärke von Kindern zunutze, Dinge schonungslos zu erkennen und auszusprechen und damit entscheidende Fragen zu stellen. Sie zeigt mit einer historischen Brille, wie wichtig und zugleich mühselig Integration ist.

Kinostart: 25. Dezember 2019

Die zwei Päpste

Als Papst wird man gewählt und scheidet aus dem Amt, wenn man stirbt, sodass dann ein neuer Papst gewählt werden kann. Soweit die Theorie. Als Kardinal Bergoglio (Jonathan Pryce) sich über das Vorgehen der kirchlichen Leitung beschweren will, wird er direkt zu Papst Benedikt (Anthony Hopkins) zitiert. Anstatt dessen Kritik anzunehmen gesteht er ihm, das Amt des Papstes niederlegen zu wollen. Bergoglio will das nicht wahrhaben, und so beginnt eine Reise voller Konflikte, die beide vor Fragen nach Tradition, Modernität und der Zukunft der katholischen Kirche stellt.

„Die zwei Päpste“ ist inspiriert vom Abdanken des Papstes Benedikts, der 2012 vollzogen wurde. Der Regisseur Fernando Meirelles gestattet uns einen Einblick in das System der Kirche und beleuchtet, an welche Traditionen sie gebunden ist und wie die Geschichte damals im Hintergrund hätte ablaufen können.

Kinostart: 5. Dezember 2019

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers

Echten Star-Wars-Fans muss man dieses Datum vermutlich nicht mehr vorstellen. Wir möchten den Film trotzdem von ganzem Herzen in unserer Vorschau präsentieren. Als bekennende Fans und weil der mittlerweile 9. Teil der Reihe die Trilogie damit beendet. Nach dem Tod von Luke Skywalker liegt nun die Hoffnung in Rey (Daisy Ridley) und ihren Freunden, sich der Macht der Sith entgegenzustellen und diese ein für alle Mal zu vernichten. Unterstützt werden sie dabei von Generälin Leia Organa Solo, die mit ihren Truppen in alt bewährter Manier, aus dem Hinterhalt die große Streitmacht des Imperiums angreift.

JJ Abrahams führt auch im letzten Teil wieder Regie und erschafft imposante und beeindruckende Bilder, die auf der Kinoleinwand noch viel stärker zum Ausdruck kommen dürften. An Actionszenen, spannenden Laserschwertkämpfen und Weltraumkämpfen wird es auch in Star Wars 9 nicht mangeln.

Kinostart: 18. Dezember 2019