Faire Spiele beim Firmen- und Behördenturnier

Beim traditionellen Fußball-Hallenturnier der Firmen und Behörden in der Pfaffenhofener Niederscheyerer Mehrzweckhalle gingen die Weinberg-Kickers im Endspiel gegen WipflerPlan als Sieger hervor.

Avatar
Bericht von Alfred Raths, Januar 29, 2019

Bei dem in diesem Jahr von der Sparkasse Pfaffenhofen ausgerichteten Turnier kämpften wieder acht Mannschaften um den begehrten Wanderpokal. Mit dabei waren neben den Weinberg-Kickers und WipflerPlan die Spieler von Daiichi Sankyo, Hipp, Schelle & Uhsler, Elektro Steib und der Sparkasse Pfaffenhofen. Keine Mannschaft zusammen brachte die Stadt Pfaffenhofen, deshalb bekamen die Organisatoren äußerst kurzfristig schließlich auch eine Absage. Ebenso spontan wie begeistert eingesprungen ist dafür der FC Schiri.

In der Finalrunde standen sich zunächst Schelle & Uhsler und Weinberg-Kickers gegenüber. Das Spiel endete mit einem 1:2. Die Sparkasse Pfaffenhofen verlor gegen WipflerPlan 1:4. Hipp (7. Platz) und Elektro Steib (8. Platz) gingen mit einem 2:0 auseinander. Danach hieß es für den FC Schiri (5. Platz) 1:0 bei der Begegnung mit Daiichi-Sankyo (6. Platz). Beim Spiel um den dritten Platz gewann Sparkasse Pfaffenhofen mit einem 3:0 gegen Schelle & Uhsler.

Torschützenkönig wurde Matthias Hoiß mit fünf erzielten Toren. Landrat Martin Wolf übernahm zusammen mit Sparkassen-Vorstand Stefan Maier die Siegerehrung.
Von allen Beteiligten wurde unisono betont, dass die Spiele sehr fair abliefen. Im kommenden Jahr werden die Scheyerer Weinberg-Kickers das Fußball-Hallenturnier der Firmen und Behörden ausrichten.