Hofläden in der Hallertau #21: Spargelhof Ettenhuber

Täglich frischer Spargel vom Feld aus eigenem Anbau - dafür ist der Spargelhof Ettenhuber bestens bekannt.

Simone Huber
Feature von Simone Huber, Mai 8, 2020

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Spargelhof Ettenhuber – Der 24-Stunden-Hofladen:

Qualität vom Erzeuger gibt es bei Ettenhubers täglich rund um die Uhr. Egal ob früh um sechs oder abends um zehn – die Türen zum Hofladen Ettenhuber stehen den Kunden 24/7 offen. Das bietet optimale Flexibilität für jedermann. Nur um die saisonale Spargelzeit steht immer jemand an der Spargeltheke zum Bedienen bereit. Egal ob der Hausherr Ludwig Ettenhuber persönlich oder seine Ehefrau Anna-Sophie.

Spargelhof Ettenhuber –  Was gibt es da:

Wer denkt, es gäbe dort nur Spargel (weiß & grün), der hat gefehlt. Man kann eigentlich immer vorbeikommen und bekommt neben Kartoffeln, Eiern, Wachteleiern, Wein und Sekt die tollsten Fruchtaufstriche aller Art. „Wir verarbeiten nur das, was wir auch selber anbauen. Lediglich den Honig kaufen wir zu“, erwähnt Anna-Sophie Ettenhuber. Sie zaubert aus den Früchten im Garten, seien es Stachelbeeren, Sauerkirsch, Quitten, Johannisbeeren und Erdbeeren, Marmeladen. Der Schwiegervater pflanzt knackigen Kopfsalat im Kübel, den man sich selbst schneiden darf. Allerhand Gemüsesorten, vor allem aber das, was der eigene Garten hergibt, stehen je nach Saison zum Verkauf bereit.

Spargelhof Ettenhuber – Spannend zu wissen:

Mit 45 Kürbiswägen, angefangen in Geisenfeld bis nach Pfeffenhausen im Landkreis Landshut, sind die Ettenhubers im Herbst wahrlich gut aufgestellt und auch beschäftigt. „Das ist dem Schwiegervater seine Leidenschaft“, sagt Schwiegertochter Anna-Sophie. Da darf man sich reichlich eindecken mit Zier- und Speisekürbissen. Außerdem leben am Hof 180 Hühner, inklusive den putzigen Wachteln. Hopfenfelder bewirtschaftet man ebenfalls. Langweilig wird Ludwig Ettenhuber und seiner Frau daher nie.

Unsere Hofläden

Hier stellen wir Dir die kleinen, aber feinen Hofläden der Hallertau vor. Denn auch heute gibt es sie noch, die Leute, die regional produzieren und verkaufen. Nur finden tut man sie nicht so leicht – das möchten wir ändern! Denn es gibt in der Hallertau ein paar Schätze zu heben: Obst, Gemüse, Eier, Brot, Molkereiprodukte, Wurst, Fleisch, Getränke und noch ein paar Sachen mehr. Schau immer mal wieder rein, dann zeigen wir Dir die Geheimtipps, die sich zwischen Hügeln, Hopfenfeldern und Wäldern verstecken.

Weitere Hofläden:
Hofläden in der Hallertau #1: Lehenmühle
Hofläden in der Hallertau #2: Naturgarten Schönegge
Hofläden in der Hallertau #3: Biohof Kottermair
Hofläden in der Hallertau #4: Hallertau Lamas
Hofläden in der Hallertau #5: Biohof Kreitmair
Hofläden in der Hallertau #6: Die Boderei
Hofläden in der Hallertau #7: Haselnusshof Neumeier
Hofläden in der Hallertau #8: Der Bimeshof
Hofläden in der Hallertau #9: Mühlenladen der Kunstmühle Hofmeir
Hofläden in der Hallertau #10: Garten – Wohnen – Schenken in Kreuth
Hofläden in der Hallertau #11: Meine Vitaminheimat
Hofläden in der Hallertau #12: Brennerei Badhorn
Hofläden in der Hallertau #13: Der Prößlbauer-Hof
Hofläden in der Hallertau #14: Bienenhof Pausch
Hofläden in der Hallertau #15: Bäckerei Benker
Hofläden in der Hallertau #16: Straußenhof Hiereth
Hofläden in der Hallertau #17: Spargeltheke & Töpferwerkstatt Kreidenweis
Hofläden in der Hallertau #18: Kiwis und mehr vom Maxnhof
Hofläden in der Hallertau #19: Streuobsthof Stöckl
Hofläden in der Hallertau #20: Spargelhof Kügel

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!