Kochen mit dem Postwirt #5: Kürbisbowl mit herbstlichem Salat

Unser herbstliches Do-it-yourself Rezept des Monats Oktober von Postwirt Benjamin Hagl. Guten Appetit!

Simone Huber
Feature, Sponsored Content von Simone Huber, Oktober 25, 2019

Gepflegte bayerische Küche, süffige Biere vom Augustiner und eine gemütliche Wirtshausatmosphäre bieten sich einem beim Besuch des Postwirt in Wolnzach. Chefkoch Ben Hagl zaubert diesmal etwas Vegetarisches auf den Teller. Der Star im Mittelpunkt: Der Hokkaido-Kürbis.

Kürbisbowl mit herbstlichen Salat

Für 4 Personen

Den Salat waschen und schleudern. Karotten schälen und raspeln. Birnen würfeln, die Trauben halbieren und alles miteinander vermengen und in kleine Schüsseln abfüllen. Kurz vor dem Essen den Salat mit etwas Zitronensaft, Rosé Balsamico, Olivenöl, Salz und Pfeffern anmachen.

Den Bavaria Blue in kleine Würfel schneiden und oben auf den Salat setzen. Die Pinienkerne und restlichen Kerne ohne Öl in einer Pfanne goldbraun rösten. Als letztes auf den Salat geben zum Garnieren.

Den Hokkaido schräg halbieren, so dass zwei „Schüsseln“ entstehen. Das Kernhaus entfernen, und das Kürbisfleisch mit einem Parisienne-Ausstecher herausdrehen, dabei nicht die Schale verletzen. Die Schwarzwurzeln schälen, dabei Handschuhe tragen. Die Schwarzwurzeln in fingerlange Stücke schneiden.

Karotten und Kohlrabi schälen, in erbsengroße Würfel schneiden. Zusammen mit den Erbsen kurz in kochendem, gesalzenem Wasser blanchieren und im Eiswasser abschrecken.

Die Zwiebel und Süßkartoffeln schälen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Butter anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und einreduzieren. Die Süßkartoffel in daumengroße Würfel schneiden und zusammen mit dem Kürbisfleisch zu den Zwiebeln geben. Mit etwas Wasser aufgießen, so dass alles gerade noch bedeckt ist. Wenn alles weichgekocht ist, mit der Butter verstampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das blanchierte Gemüse zugeben und in die Kürbisschüsseln füllen.

Die Schwarzwurzelsticks in Butter und etwas Salz-Zuckerwasser glacieren und in den Kürbis stecken.

Bon Appétit!

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit zur-Post-Wolnzach.de