Lokaltermin, Wolfstraße 20

Pfaffenhofen

Quelle: Redaktion

Landrat Martin Wolf ließ es sich nicht nehmen, in der Wolfstraße 20 in Pfaffenhofen zusammen mit dem Wirtschaftsbeirat den Neubau von Sozialwohnungen zu inspizieren. Das Besondere: er Wurde in vorgefertigten Baumodulen geliefert.

Baubeginn: Juni, Beziehbarkeit: 1.11. Das geht nur mit Fertigbau. Die Firma Max Bögl hat sich darauf spezialisiert. Alle Wohnungen werden in vier Tagen abgeladen und per Kran zusammen- und aufeinandergestellt. Der Baustoff: Beton. Ein niedriges Sattelblechdach wurde in Pfaffenhofen dem sonst üblichen Flachdach (mit gekonnter Ausführung) vorgezogen. Die Besucher waren vom Zuschnitt und der Bauausführung begeistert. Bei einem Mietpreis von 11 Euro/qm², vielfach vom Staat bezuschusst, und dem Nachweis der Wohnberechtigung im Sozialbau können die Mieter sehr komfortabel wohnen. Diskutiert wurden die hohen Auflagen der Regierung wie z.B. der Aufzug, also Barrierefreiheit über alle Stockwerke und die Größenvorgaben. Doch was nicht unter diese Kategorie fällt, geht am normalen Wohnungsmarkt ebenso schnell weg. Der Fertigbau ist streng kalkulierbar und wird immer preiswerter im Vergleich zum konventionellen Bau.