Misch Dich ein!

Pfaffenhofen

Quelle:

Das neu gewählte Jugendparlament Pfaffenhofen war vor kurzem zusammen mit Stadtjugendpfleger Matthias Stadler von der Jugendtalentstation Utopia auf Klausurtagung im Jugendbildungshaus Fiegenstall. Dort haben sich die neuen Jugendparlamentarier näher kennengelernt, hatten viel Spaß und haben ihr erstes Amtsjahr mit zahlreichen Ideen und Projekten geplant. In der ersten regulären Sitzung des Jugendparlaments 2019/20 wurden auch die neuen Vorsitzenden gewählt: Maria Cabras (17), wurde 1. Vorsitzende, Manuel Hummler (21) 2. Vorsitzender und Pressesprecher sowie Julian Fuchs (16) 3. Vorsitzender und Kassenwart.

Neben einer ganzen Menge Spaß beim Werwolf-, Mörder- und Eisschollen-Spiel haben sich die Jugendparlamentarier in entspannter Atmosphäre zweieinhalb Tage mit ihren Aufgaben und Ideen beschäftigt und einige Projekte auf dem Weg gebracht. So beteiligt sich das JuPa mit einer Fotoaktion an den Wochen gegen Rassismus, die vom 11. bis 24. März in Pfaffenhofen stattfinden. Dabei sollen im Rahmen der JuPa-Aktion lokale und jugendrelevante „Berühmtheiten“ und Influencer abgelichtet werden. Die Fotos sollen dann, mit Statements gegen Rassismus versehen, in den sozialen Medien und als Plakate veröffentlicht werden. All das soll Teil einer größeren Öffentlichkeitskampagne sein. Auch eine Neugestaltung der Homepage und des Social-Media-Auftritts wird Teil dieser Bemühungen. Weitere Ideen sind „Wunschkästen“ an Schulen und eine Beteiligung an der Müllsammelaktion „Ramadama“. In Anlehnung und mit den gleichen Zielen wie der Klimastreik Fridays for Future möchte das Jugendparlament mithelfen, eine Demonstration zur Einhaltung der Pariser Klimaschutzziele und bezüglich weiterer umweltrelevanter Themen in Pfaffenhofen zu veranstalten. Die mit „Youth for Future“ überschriebene Aktion soll an einem Freitagnachmittag stattfinden, um deutlich zu machen, dass sich Jugendliche gern auch in ihrer Freizeit für die Zukunft der Erde engagieren.