Pfaffenhofen hat einen eCoach

Pfaffenhofen

Quelle: Stadt Pfaffenhofen

Bewertungsportale, Online-Buchungsplattformen, Social Media, Sprachassistenten – die Digitalisierung stellt den Tourismus vor große Veränderungsprozesse.

Im Rahmen einer feierlichen Verleihung auf der BR-Bühne bei der Reise- und Freizeitmesse f.re.e überreichten der Präsident des Tourismusverbandes Oberbayern München, Klaus Stöttner und Roland Weigert, bayerischer Wirtschaftsstaatssekretär, den Absolventen der ersten oberbayerischen eCoach-Akademie ihre Abschlussurkunde. Neben dem Berchtesgadener Land Tourismus, dem Chiemgau Tourismus oder der Zugspitz-Region verfügt auch der Landkreis Pfaffenhofen über einen von insgesamt 17 eCoaches. „Die Digitalisierung beinhaltet ein enormes Wachstumspotential für den Tourismus. Dabei geht es neben Möglichkeiten der Individualisierung, neuen Vermarktungswegen, Kosten- und Energieeffizienzen auch um gänzlich neue Geschäftsmodelle. Deshalb ist es wichtig, dass jedes Unternehmen genau analysiert, wie es von der Digitalisierung profitieren kann. Wer sich in dieser Beziehung abhängen lässt, fällt schnell zurück. Und im Umkehrschluss: Wer da schnelle und kreative Angebote macht, gewinnt einen klaren Wettbewerbsvorsprung“, so Weigert.