Wandern für die Hallertau, Tag 4: von Oberschnatterbach ins Paartal

hallertau.de
Bericht von hallertau.de, Januar 16, 2020

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Reise-Log, 15.1.20

Meine Wanderung führte heute über Scheyern, Unterschnatterbach, Euernbach und Menzenbach bis ins Paartal, wo mein heutiger Schlafplatz liegt. 17 Kilometer habe ich hinter mir und das sanfte Hochland ermöglichte geniale Ausblicke. Zwischen Euernbach und Kreutenbach wurde der Blick sogar bis zum Altmühltal frei.

Auch ergaben sich wunderbare Tierbegegnungen, aber bei einem Zwischenstopp in Hohenwart verging mir die Wanderlaune, als ich ein „besonderes“ Neubaugebiet sah. Ein Hausbau per se muss nichts Schlimmes heißen, ich baue sogar selber gerade auf einem Grundstück. Das liegt mitten im Ort, also musste dieser flächentechnisch nicht wachsen. Das auf dem Grundstück befindliche ca. 70 Jahre alte kleine Haus wurde abgerissen und nun ein sogar noch kleineres darauf errichtet. Streng genommen wurden also sogar Flächen frei und darauf wird bald eine Wildblumenwiese entstehen. Der Neubau orientiert sich stark an dem vorherigen Bau, um ein landschaftstypisches Ortsbild zu wahren.

In Hohenwart sieht der Fall anders aus. Dort wurde nahe des Klosterbergs eine ganze Siedlung herausgestampft. Einheitlich gebaut mit schwarzen Dächern, manche davon mit Flachdach und sterilen, rechteckigen Rasenflächen. Ein Gewerbegebiet sieht ähnlich unschön aus, Geschmack hin oder her. Wieso braucht es solche umfassenden Neubaugebiete? Reden die Gemeinden nicht immer davon, man brauche Gewerbegebiete, um den Anwohnern Arbeitsplätze zu bieten? Was passiert, wenn noch mehr Anwohner durch Neubaugebiete angelockt werden? Die Frage nach mehr Arbeitsplätzen wird nur noch dringlicher! Aber ja, richtig, man will ja Gelder generieren. Geld ist im finanzstärksten Landkreis Deutschlands ja das größte Problem…

So unterstützt ihr die Aktion

Zur Schaffung einer Basis für einen gemeinsamen E-Mail-Protest oder die Gründung eines Forums könnt ihr mittels unten genannter Wege mit mir Kontakt aufnehmen. Gerne können Lösungsvorschläge genannt werden, es reichen aber auch Nachrichten, die lediglich mit einem Betreff versendet werden. Ganz wichtig: Bitte weitersagen, denn je mehr wir sind, desto mehr können wir ausrichten!
E-Mail: flaechenfrass-pfaffenhofen@t-online.de

So folgt ihr der Wanderung

Homepage des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern
Instagram-Account des LBV
• TV Ingolstadt, der Pfaffenhofener Kurier und eventuell Radio Bayern1 begleiten das Ganze ebenfalls.
• Blog auf Hallertau.de (je nach Verlauf der Wanderung):

Auftaktbericht: Wie ein Hallertauer seine Heimat durch Wandern schützen will
Tag 1: Wandern für die Hallertau, Tag 1: Gosseltshausen nach Geroldshausen
Tag 2: Wandern für die Hallertau, Tag 2: von Geroldshausen ins Prambachtal
Tag 3: Wandern für die Hallertau, Tag 3: vom Prambachtal nach Oberschnatterbach
Tag 4: Wandern für die Hallertau, Tag 4: von Oberschnatterbach ins Paartal
Tag 5: Wandern für die Hallertau, Tag 5: vom Paartal nach Au am Aign
Tag 6: Wandern für die Hallertau, Tag 6: von Au am Aign in den Feilenforst
Tag 7: Wandern für die Hallertau, Tag 7: vom Feilenforst nach Gosseltshausen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!