Wenn Fußball noch Leidenschaft ist

Beim Jugendfußballturnier in Wolnzach zeigten 24 Teams, was Fußball wirklich ausmacht: Leidenschaft, Spielfreude und Laufbereitschaft.

Bericht von Harald Regler, Juli 11, 2018
24 Teams zeigten begeisternden Fußball

Wenn man in Deutschland im Moment ans Leder denkt, dann wohl zuerst an eines: das Ausscheiden unserer Mannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland. Dass Fußball aber nicht nur „Querpässe in Zeitlupe“ sein kann, stellten am Sonntag die kleinen Kicker bei der Kreismeisterschaft der E-Junioren unter Beweis.

Nein, keines der rund 200 Kids dachte auch nur im Ansatz daran, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen, nachdem Jogis Jungs mehr oder weniger kläglich gegen Südkorea ausgeschieden sind. Im Gegenteil – all das, was man bei der deutschen Elf vermisste, zeigten die Kids in Wolnzach bei der Kreismeisterschaft: Einsatz, Laufbereitschaft und Spielfreude. „Fußball ist nicht nur rumstehen, das habt ihr heute mehr als nur unter Beweis gestellt“, so Bürgermeister Jens Machold.

Karl Hirschberger war mit der Wolnzacher Leistung zufrieden

Trotz der sommerlichen Temperaturen wurde um sprichwörtlich jeden Zentimeter des Rasens gekämpft und kein Ball einfach verloren gegeben. „Es waren wirklich tolle Spiele“, so der Kreisvorsitzendende des BSJ, Hans Weber. Auch die Wolnzacher Karl Hirschberger und Akis Trouboukis waren mit dem gesamten Turnierverlauf sehr zufrieden. „Jeder hat gekämpft, alles gegeben, leider können im Fußball aber nicht alle gewinnen“, so Trouboukis.

Den ersten Platz in der Kreismeisterschaft sicherten sich die Jungs der DJK Ingolstadt. Ungeschlagen – mit sechs Siegen und einem Unentschieden – standen sie am Ende in der Tabelle ganz oben. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der FC Gerolfing und der TV Vohburg. Die Wolnzacher belegten bei den E-Junioren den sechsten Platz.

Beim F-Turnier waren die Wolnzacher auf dem Treppchen

Besser lief es für die Gastgeber im Turnier der F-Jugend. Nach spannenden Spielen konnten sich die Wolnzacher über einen zweiten Platz freuen. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage setzten sie sich in der Tabelle vor die Geisenfelder, die drei Siege auf ihr Konto verbuchen durften. Der Sieg ging aber auch im F-Turnier nach Ingolstadt. Ungeschlagen mit fünf Siegen aus fünf Spielen sicherte sich der FC Gerolfing den ersten Platz.