Zitat der Woche: Hopfen-Informationskultur

Lisa Schwarzmüller
Kommentar von Lisa Schwarzmüller, Februar 23, 2020

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Theresa Hagl ist nicht nur das hübsche Gesicht, das die Sonderkultur Hopfen und die Hallertau in der Welt repräsentiert. Sie ist Kind eines Hopfenbetriebs und bewegte sich als Königin in vergangenen halben Jahr auf über 80 Veranstaltungen, in denen sich alles um das grüne Gold dreht. Und sie ist in ihrem Amt eine Brücke zwischen den Menschen, die sich professionell mit dem Hopfen beschäftigen und jenen, die ihn nur in verflüssigter Form zum Feierabend genießen. Sie weiß: es gibt eine krasse Disbalance zwischen dem, was die Menschen über ihn zu wissen glauben und dem, was tatsächlich Realität ist, wenn man über Düngeverordnungen, Nitratwerte und Artenschutz spricht. Unser Zitat der Woche macht deutlich: Produktkönigin zu sein ist nicht nur lustiger Zeitvertreib, schöne Dirndl und hübsche Kronen. Theresa ist Botschafterin für ein Produkt, das immer noch mit vielen Vorurteilen und Desinformationen in der Öffentlichkeit zu kämpfen hat.

„Ich würde mir wünschen, dass der Hopfen nicht mit der kompletten Landwirtschaft in einen Topf geworfen wird, sondern dass die Leute sehen, dass er eine Sonderkultur ist. Hopfenanbau funktioniert nicht wie Mais- oder Weizenanbau und hat ganz andere Ansprüche. Man hat andere Herausforderungen zu meistern.“

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!