Hofläden in der Hallertau #11: Meine Vitaminheimat – Geisenfeld

Die Vitaminheimat in Geisenfeld ist ein Schlaraffenland für Obst- und Gemüseesser. Qualität und Geschmack werden dort großgeschrieben.

Simone Huber
Feature von Simone Huber, November 11, 2019

Ob Obst fürs Büro, für die Familie oder zum Schnabulieren  – die Vitaminheimat ist ein El Dorado für bekennende Vitaminfreaks. Gelb, rot, orange, grün – aus allen Ecken springen einem satte Farben ins Auge. Will man gesund bleiben, kommt man hochqualitativem Obst und Gemüse nicht vorbei. Davon sind die Vitaminheimat-Gründer Manuel Schlickenrieder und Sophie Metz überzeugt.

Vitaminheimat – Was gibt es da

Ihr dachtet, ihr kennt alles an Obst und Gemüse? Die Vitaminheimat belehrt euch  mit ihren über 200 Obst- und Gemüsesorten eines Besseren. Je nach Saison gibt es dort auch weniger bekanntes, wie z.B. Brokoletti oder Flower Sprouts. Im Eigenanbau bauen Manuel und Sophie Kürbisse, Tomaten, Paprika, Chili, Salate und Auberginen an. Die Bio-Produkte stammen vom Biohof Kottermair. Mit Wildkräutern wie Brunnenkresse, Kerbel, Sauerampfer und vielem mehr wird das üppige Sortiment komplettiert. Limonaden und Sirups, Honig, Nudeln und Eier gibt es auch.

Vitaminheimat – Spannend zu wissen

Für wen Geisenfeld nicht auf dem Weg liegt, der hat die Möglichkeit auf dem Wochenmarkt in Ingolstadt zuzuschlagen. Dort ist die Vitaminheimat immer mittwochs und samstags von 6 bis 12:30 Uhr mit einem Stand vertreten.