Freitag, 29.11. Manching goes Poetry Slam im kelten römer museum

Lisa Schwarzmüller
Ankündigung von Lisa Schwarzmüller, November 20, 2019

Jetzt ist schnell sein angesagt, denn diese Karten dürften weggehen wie warme Brezen: Manchings erster Poetry Slam steht nächste Woche in den Startlöchern – und das auch noch in den „heiligen Hallen“ des kelten römer museums. Für die Manchinger Premiere holten sich die Organisatoren der SPD niemand geringeren als Ingolstadts Poetry-Slam-Man himself, Kevin Reichelt (wer mehr über den jungen, hochambitionierten Autor erfahren möchte, sollte unsere kleine Reportage über ihn lesen) ins römische Patrouillenboot. Der bewies mit seinen jahrelangen, überaus erfolgreichen Slams im Maki und Diagonal nicht nur seine exzellenten Moderations- und Slamfähigkeiten. Auch am Ingolstädter Donaustrand füllte er die Open-Air-Ränge dieses Jahr schon mit fast 4000 Poesie- und Literaturbegeisterten und hochkarätigen Wortkünstlern. Ob das krm ein ähnlicher Location-Glücksgriff ist? In jedem Fall eine schöne Idee, alte Geschichten mit neuen zu verdichten. Das ist nicht nur ein Wortspiel, sondern das reimt sich. Und was sich reimt, ist hoffentlich auch in einem Museum gut.

Du solltest hingehen wenn: du zu Reimen lachen und weinen willst (oder dich gerne in Kunstpausen über unechte Reime echauffierst.)

Insider-Detail: Neuerdings haben die Mitarbeiter das kelten römer museum einen ganz eigenen Wortkünstler in ihren Reihen.