Das Hallertauer Ding #11

Des einen Schatz ist des anderen Trash. Faszinierend kann beides sein und so stellen wir euch interessante und abgefahrene Funde, Artefakte, Objekte und Gebilde aus der Hallertau vor.

Simone Huber
Feature von Simone Huber, März 20, 2020

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Wo haben wir’s gefunden?

Im privaten Hobbykeller eines passionierten Modellflugtüftlers bei Mainburg.

Und wie heißt’s denn jetzt?

Heckrotorblatt eines ferngesteuerten Modellhubschraubers.

Das macht man damit:

Dieses Hallertauer Ding ist äußerst speziell, denn es ist wohl nur in den Garagen oder Hobbykellern ausgewiesener Tüftler zu finden. Anhänger des Modellflugsports kennen sich bestens damit aus – wissen sie doch, dass ohne dieses Bauteil kein Fliegen in gerader Richtung möglich wäre. Ein Heckrotorblatt bestimmt die Drehrichtung eines Helikopters. Es verhindert ein seitliches Wegdriften, indem es physikalische Kräfte verringert, die seitwärts einwirken. Im Fachjargon spricht man vom Ausgleich des Drehmoments. Dieses Prinzip funktioniert bei Modellfliegern genauso wie bei „echten“ Helikoptern.

Wos sogt a?

„Ohne die Dinger täte sich der Hubschrauber die ganze Zeit nur im Kreis drehen.“

 

Georg Huber, Modellflugbauer aus Gasseltshausen bei Mainburg

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!