Hofläden in der Hallertau #20: Spargelhof Kügel

Will man feinsten Abensberger Qualitätsspargel kaufen, kommt man am Kügelhof nicht vorbei.

Michael Urban
Feature von Michael Urban, Mai 2, 2020

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Spargelhof Kügel – Das Spargel & Erdbeeruniversum

Der Name „Kügel“ ist in Sandharlanden untrennbar mit Abensberger Qualitätsspargel verbunden. Dahinter steckt Vater Wolfgang, dessen Traum es seit Kindestagen war, Landwirt zu werden. Mit einem eigenen Spargelbetrieb von 70 ha Anbaufläche hat er sich den Traum erfüllt. Seine Töchter, Anja, Katrin und Julia stehen im tatkräftig zur Seite. Die Kügel sind Spargelprofis. Von Anfang April bis Ende Juni können Kunden das „königliche Gemüse“ in weiß und grün einkaufen. Entweder im Hofladen oder in einem der örtlichen Verkaufsstände.

Neben dem Spargel bauen sie Erdbeeren an – süß, köstlich und sonnenreif auf einer Fläche von 20 ha. Das ist schon eine Hausnummer. Kein Wunder, dass während der Hauptsaison 400 Erntehelfer mitanpacken um die Stangen und Beeren vom Feld frisch in den Hofladen zu bringen.

 

Spargelhof Kügel –  Was gibt es da:

Seit über 280 Jahren wird in Sandharlanden Spargel angebaut. Der Spargelhof Kügel ist einer der lokalen Big Player in Sachen Spargel und Erdbeeren. Jede Stange wird einzeln gestochen und jede Beere liebevoll gepflückt. Im Hofcafé mit Spargelzelt – im übrigen ein Publikumsmagnet – kommen normale leckere Mittagsgerichte sowie Kaffee und Kuchen auf den Tisch. Neben Spargel und Erdbeeren gibt es regionale Feinschmeckerware. Dazu zählen Kartoffeln, Schinken, Käse, Wein und Spirituosen, sowie ausgesuchte und limitierte Vinaigretten. „Wir nehmen nur das ins Sortiment, was uns selber schmeckt“, so Katrin Kügel. Außerdem gibt es feine Kaffeebohnen der Rösterei Dinzler, der Lieferant für das eigene Hofcafé.  Ob und wann man das Café samt Spargelzelt heuer eröffnen könne, stehe noch in den Sternen.

Spargelhof Kügel – Spannend zu wissen:

Ganz besonderen Wert legen die Kügels auf den persönlichen Bezug zu ihren Kunden. Die Atmosphäre ist von Herzlichkeit, Freundlichkeit und Menschennähe geprägt. Das Hofareal ist äußerst großzügig. Ein Ruheplatz für Schlemmer. Im Hofcafé wird normalerweise Frühstück angeboten und an Sonn- und Feiertagen ist zusätzlich das Spargelzelt geöffnet. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz und Pony-Streichelzoo. Was vor über 20 Jahren in der Garage begann, entwickelte sich zu einem wachsenden Betrieb mit über 400 Mitarbeitern.

Unsere Hofläden

Hier stellen wir Dir die kleinen, aber feinen Hofläden der Hallertau vor. Denn auch heute gibt es sie noch, die Leute, die regional produzieren und verkaufen. Nur finden tut man sie nicht so leicht – das möchten wir ändern! Denn es gibt in der Hallertau ein paar Schätze zu heben: Obst, Gemüse, Eier, Brot, Molkereiprodukte, Wurst, Fleisch, Getränke und noch ein paar Sachen mehr. Schau immer mal wieder rein, dann zeigen wir Dir die Geheimtipps, die sich zwischen Hügeln, Hopfenfeldern und Wäldern verstecken.

Weitere Hofläden:
Hofläden in der Hallertau #1: Lehenmühle
Hofläden in der Hallertau #2: Naturgarten Schönegge
Hofläden in der Hallertau #3: Biohof Kottermair
Hofläden in der Hallertau #4: Hallertau Lamas
Hofläden in der Hallertau #5: Biohof Kreitmair
Hofläden in der Hallertau #6: Die Boderei
Hofläden in der Hallertau #7: Haselnusshof Neumeier
Hofläden in der Hallertau #8: Der Bimeshof
Hofläden in der Hallertau #9: Mühlenladen der Kunstmühle Hofmeir
Hofläden in der Hallertau #10: Garten – Wohnen – Schenken in Kreuth
Hofläden in der Hallertau #11: Meine Vitaminheim
Hofläden in der Hallertau #12: Brennerei Badhorn
Hofläden in der Hallertau #13: Der Prößlbauer-Hof
Hofläden in der Hallertau #14: Bienenhof Pausch
Hofläden in der Hallertau #15: Bäckerei Benker
Hofläden in der Hallertau #16: Straußenhof Hiereth
Hofläden in der Hallertau #17: Spargeltheke & Töpferwerkstatt Kreidenweis
Hofläden in der Hallertau #18: Kiwis und mehr vom Maxnhof
Hofläden in der Hallertau #19: Streuobsthof Stöckl

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!